Baltic Amber Coast
  • Das Ziel des Programms der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit des Europäischen Nachbarschaft- und Partnerschaftsinstruments Litauen-Polen-Russland 2007-2013 ist die Unterstützung der sozial-wirtschaftlichen Entwicklung auf beiden Seiten der Grenze zwischen der EU und Russland, indem es gemeinsame Herausforderungen annimmt, Probleme löst und die Zusammenarbeit von Gesellschaften fördert. Im Rahmen des Programms führen Rechtssubjekte aus den polnischen und litauischen Grenzgebieten und dem ganzen Gebiet von Oblast Kaliningrad, die keine finanziellen Profite aus ihrer Tätigkeit erzielen, gemeinsame, von der EU kofinanzierte Projekte ein.

  • Zur Europäischen Union gehören 28 Mitgliedsländer, die sich dafür entschieden haben, ihr Wissen, ihre Ressourcen und Zukunft zusammenzuführen. Diese Länder haben im Erweiterungsprozess, der schon 50 Jahre dauert, gemeinsam Stabilität, Demokratie und eine nachhaltige Entwicklung aufgebaut, bei gleichzeitigem Aufrechterlhalten von kulturellen Unterschiedlichkeiten, Toleranz und individuellen Freiheiten. Die Europäische Union hat sich dafür entschieden ihre Leistungen und Werte mit den Ländern und Gesellschaften, die außerhalb ihrer Grenzen liegen, zu teilen.

bgDiese Webseite, ist im Rahmen des EU-Projekts „Bernsteinküste der Ostsee. Entwicklung des grenzüberschreitenden Bereichs durch Aufbau und Modernisierung der touristischen Infrastruktur“ entstanden, welches von der EU kofinanziert wurde.

Durch die Umsetzung des Touristik-Produkts Baltic Amber Coast sollte dieses Projekt die Entwicklung des touristischen Potenzials positiv beeinflussen und den Reiseverkehr im der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Gebiet vergrößern, das heißt in dem Gebiet. Die gemeinsame Basis für das Produkt stellen der Bernstein (Geschichte, Kultur, Erholung, Medizin), das Wasser, die Lage an Küste, die Ostsee dar, die für alle Projektpartner ein gemeinsames Gut darstellen.

Das neue Touristik-Produkt sollte dabei helfen, die Felder der Zusammenarbeit zu entwickeln, wir möchten, dass uns mehr Touristen besuchen. Wir setzen auch darauf, dass dieses neue Touristik- Produkt dabei mithilft, ein neues, positives Bild von Sztutowo, Stegna, Ustka, Krynica Morska und Jantarny zu kreieren. Sowohl in dieser Publikation, als auchund im Internet, finden Sie die gesamten Informationen zu der neuen Infrastruktur in Sztutowo, Krynica Morska und Jantarny, sowie zu den Basis- und Zusatzdienstleistungen, Sehenswürdigkeiten, zum kulturellen Angebot und zur Ausstattung, die für Besucher bei einzelnen Partnern zur Verfügung stehen.

Die Basis zur Aufnahme der Realisierung eines neuen Produkts für den Tourismus, war der Aufbau einer erfolgreichen Partnerschaft. Wir haben uns darauf konzentriert, und daran geglaubt, dass dank der Ausarbeitung von starken Partnerschafts- und Kooperationsrahmen, es gelingen wird, ein gutes, professionelles Ergebnis für den Wirtschaftszweig Tourismus daraus zu erhalten. Wir sind davon ausgegangen, dass Zusammenarbeit in diesem Falle mehr Gewinn bringt als Konkurrenz. „Bernsteinküste an der Ostsee“ ist dabei das Ergebnis dieser Zusammenarbeit. Es präsentiert die Vielfalt der Erholungsangebote der fünf Ferienorte.

Zu den wichtigsten Faktoren der gemeinsamen Maßnahmen gehörte die Förderung der Infrastruktur auf dem Feld Tourismus. Deswegen können wir Ihnen die neu gebaute Marinae auf der Königsberger Weichsel in Sztutowo stolz präsentieren, sowie die vollendete Folgeetappe der Modernisierung des Yachthafens in Krynica Morska und die neu gebaute Strandpromenade in Jantarny.

Die Gemeinde Sztutowo trägt die volle Verantwortung für die Umsetzung des Projektes und deswegen arbeitet sie mit einem externen Berater zusammen, der das Projekt nicht nur leitet, sondern auch die Prüfung der Projektausgaben durchführt. Von der Gemeinde werden auch die Modernisierung und der Ausbau der Anlegestelle in Sztutowo an die Königsberger Weichsel realisiert. Die Stadtgemeinde Krynica Morska verfügt über große Erfahrung in der Vorbereitung des Marketing-Entwicklungsplans für die Ostseehäfen, und deswegen wurde auch Krynica Morska von den Partnern zum Organisatoren des Eröffnungskonferenz ernannt. Die Stadt realisiert außerdem die Investition der Modernisierung des Yachthafens in Krynica Morska.

Die Stadtgemeine Ustka organisierte den Programmworkshop und die Regatta mit einer Open-Air-Veranstaltung. In der Gemeinde Stegna fanden die Programmworkshops statt. Die Gemeindevertreter nehmen an allen Treffen, Workshops und Projektkonferenzen teil. In Jantarny wurde eine Strandpromenade gebaut. Hier wurde auch ein Workshop für die Projektpartner organisiert. Bald folgt noch eine Werkstatt in Jantarny, eine Regatta und die Abschlusskonferenz des Projektes.

Alle Projektpartner haben gemeinsam durch die Beteiligung ihrer Vertreter an Projektaktivitäten zu dem komplexen Touristik- Produkt Baltic Amber Coast mit ihrer Arbeit am Erfolg beigetragen.

 

“This publication has been produced with the assistance of the European Union under Lithuania-Poland-Russia ENPI Cross-border Cooperation Programme 2007-2013.
The contents of this publication are the sole responsibility Gmina of Sztutowo and can in no way be taken to reflect the views of the European Union.”